Projekt 366 – Zufriedenheit im Job

March 15, 2016  •  Kommentar schreiben

Es gibt ja ein paar Traumjobs im Leben, und dieser Mann sieht nicht nur so aus, als hätte er so einen Beruf – er hat ihn wirklich: Andreas Stadlbauer aus Salzburg leitet das Unternehmen, das neben anderen Spielwaren für die Carrera-Autorennbahnen zuständig ist. Ich persönlich war zwar ein Märklin-Sprint-Kind, aber ich freue mich heute schon auf den Tag, an dem mein Enkel (siehe gestern) alt genug wird, dass ich ihm eine Carrera-Bahn schenke. Oder ein großes, dickes ferngesteuertes Auto, wie sie hier zu sehen sind – natürlich auch von Carrera.

Das Foto ist in der Spielwarenabteilung des KaDeWe in Berlin entstanden, und es zählt – wie so häufig, wenn Manager zu sehen sind – zur Kategorie der von mir so genannten Minutenporträts. Stadlbauers Rückflug stand an, und wir haben uns vielleicht zehn Minuten mit dem Fotografieren beschäftigt. Die Eile kann bisweilen zu einer gewissen Unentspanntheit auf beiden Seiten führen, aber dem wirkt man wunderbar entgegen, wenn das Modell mal nicht in die Kamera gucken muss. Ich habe diese Aufnahme für heute ausgesucht, weil man trotz des abgewandten Kopfes noch schön die Augen sehen kann. Und weil der Carrera-Chef beim Blick auf seine Autos eben so wunderbar mit sich im Reinen ist.

Mehr zum Anlass dieser Aufnahme demnächst in der "Welt am Sonntag".

Mehr Bilder im Projekt 366: UnschuldsvermutungDer reine LuxusBlaue StundeLeben in der VorstadtHier entlang

 


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...

Abonnieren
RSS
Archiv
Januar Februar März April Mai Juni Juli (5) August (3) September Oktober November Dezember (2)
Januar (31) Februar (29) März (30) April (9) Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember