Projekt 366 – Kein Planespotting

February 28, 2016  •  Kommentar schreiben

Erst dachte ich: Mein Gott, die Flugzeuge stören, als ich so meine Studien mit dem Stacheldraht am Genfer Flughafen machte. Aber dann beschloss ich, mal extra auf den nächsten Flieger zu warten, um ihn genau in einem Drahtkarree zu treffen. Voila!

Ja, das Flugzeug ist unscharf, aus Sicht eines Planespotters ist dieses Bild sicher Ausschuss. Da ich aber keine Dokumentation über Flugzeugtypen und Fluggesellschaften mache, sondern nach einem ästhetisch anprechenden Bild suche, war die Unschärfe sogar beabsichtigt. Leider hat diese Unschärfe zusammen mit der Anhebung der Weißtöne die Flügelspitzen des Jets verschwinden lassen. So wirkt das Flugzeug ein bisschen unproportional, das gebe ich zu. Die Alternative wäre aber ein komplett grauer Himmel gewesen, und dann hätte ich den klaren Schwarzweiß-Kontrast im Bild nicht erzielen können.

Ich habe hier übrigens nicht den Serienbildmodus verwendet, weil ich die ältere und langsamere meiner beiden Kameras dabei hatte, die also nicht zehn Bilder pro Sekunde schafft, sondern nur 3,5. Das ist ein Unterschied, und bei der älteren Kamera kann man wirklich ewig warten, bis man eine  Bewegung genau an der geplanten Stelle eingefangen hat. Da löse ich lieber einzeln aus, so treffe ich oft besser.

Mehr Bilder im Projekt 366: Die gute alte ZeitMaster of DisasterSpiegelproblemV.I.PeeAm Ende


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...

Abonnieren
RSS
Archiv
Januar Februar März April Mai Juni Juli (5) August (3) September Oktober November Dezember (2)
Januar (31) Februar (29) März (30) April (9) Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember